Die Plattform für Validierungsverfahren

AVIB

Die Plattform AVIB unterstützt kantonale Bildungsämter und Berufsinformationszentren im Bereich Berufsabschluss für Erwachsene. Für Bildungsanbieter der Tertiärstufe wird sie zur Anrechnung individueller Bildungsleistungen der angehenden Studierenden eingesetzt.

Kurzbeschreibung

Die Plattform AVIB unterstützt den Prozess der Validierung von Bildungsleistungen über die 5 Phasen: Information und Beratung, Bilanzierung, Beurteilung, Validieren und ergänzende Bildung und die Zertifizierung. AVIB wird auch für die direkte Zulassung zum Qualifikationsverfahren nach Art. 32 BBV eingesetzt und deckt hier den Prozess von der ersten Informationsveranstaltung bis hin zur Ausstellung der Zulassung ab.

Bildungsanbieter der Tertiärstufe setzen AVIB ein, um individuelle Bildungsleistungen der angehenden Studierenden zu validieren und somit die Zulassung zu Studiengängen zu standardisieren.

Teilnehmende, Beratende, für die Zulassung verantwortliche Stellen und sonstige Beteiligte greifen auf das Onlinedossier zu und haben die für sie relevanten Informationen schnell und übersichtlich zur Verfügung.

avib_film_thumbnail

Funktionen.

  • Verwaltung von Informationsveranstaltungen
    Informationsveranstaltungen werden geplant und auf den eigenen Webseiten publiziert. Die Interessenten melden sich online an und am Tag der Veranstaltung wird die Teilnahme erfasst. Anwesende Interessenten erhalten damit ihr persönliches Login für AVIB.
  • Bilanzierung des persönlichen Kompetenzportfolios
    Die Teilnehmenden weisen die Handlungskompetenzen nach, über die sie bereits verfügen. Je nach Beruf und Kanton kann dies schriftlich, mündlich, in der Praxis oder über bereits vorher absolvierte Ausbildungen erfolgen. Wurden alle Kompetenzen bearbeitet, kann das Dossier zur Beurteilung eingereicht werden.
  • Beurteilung eingereichter Dossiers
    Zugeteilte Expertinnen und Experten beurteilen die eingereichten Kompetenznachweise und führen ein physisches Beurteilungsgespräch durch. Danach wird das Dossier abschliessend bewertet und dem nächst höheren Gremium zur Kontrolle vorgelegt.
  • Ausstellung Lernleistungsausweis
    Nach der Beurteilung werden vorhandene Kompetenzen in einem Lernleistungsausweis dokumentiert. Fehlende Kompetenzen werden dann durch die Teilnehmenden in der ergänzenden Bildung oder auf anderen Wegen erworben und erneut eingereicht. Liegen die notwendigen Kompetenzen vor, wurde so der Berufsabschluss oder die Zulassung zum Studiengang erreicht.
  • Zulassungprozess für direkte Zulassung zum Qualifikationsverfahren nach Art. 32 BBV
    Interessenten besuchen auch hier zuerst eine Informationsveranstaltung oder werden persönlich beraten. Mit der Zustellung des persönlichen Logins für AVIB wird der Antrag zur Zulassung in einem elektronischen Dossier erstellt. Auch hier werden die berufsspezifischen und allgemein notwendigen Informationen durch AVIB eingefordert. Sind alle Informationen vorhanden, wird der Antrag zur Zulassung gestellt und durch die kantonale Stelle bearbeitet.
  • Kleine Helferlein
    Viele weitere Funktionen unterstützen die Prozesse in der Bearbeitung, wie zum Beispiel automatische Reminder für Aufgaben, allgemeine und berufsspezifische Downloadbereiche, Mailinglisten, Auswertungen und vieles mehr.

Erfolgsfaktoren.

Durch eine interkantonale Zusammenarbeit der nutzenden Kantone passt sich AVIB an die aktuellen Bedürfnisse im Bereich Berufsabschluss für Erwachsene an.

Zentrales Onlinedossier.

Die Beteiligten haben die für sie relevanten Informationen und Dokumente jederzeit und überall verfügbar.

Transparente Prozesse.

Nationale und kantonale Vorgaben steuern die Prozesse für Anrechnungen und Zulassungen.

Papierlos.

Alle Prozesse werden online über die Plattform abgewickelt.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Heike Hochstrasser

Ari Ikäläinen

Mehr Informationen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontakt